Deprecated: Required parameter $meta_value follows optional parameter $meta_key in /var/www/x01_120/html/wordpress/wp-content/plugins/prague-plugins/includes/cs-framework/functions/fallback.php on line 31
Das alte Schloss im neuen Glanz - Freundeskreis Fürstenberger Porzellan
Das alte Schloss im neuen Glanz - Freundeskreis Fürstenberger Porzellan e.V.

Das alte Schloss im neuen Glanz

Sanierungskonzept und Neugestaltung der Ausstellung
DATUM

18.03.2017

  • DATUM : 18.03.2017
  • LOCATION :
  • CATEGORY :
  • CREATIVE DIRECTOR :
  • VISUALIZATION :

Das alte Schloss im neuen Glanz. Das Schloss Fürstenberg wurde im 13. Jahrhundert als Burganlage zum Schutz der welfischen Lande errichtet. Nach mehreren Erweiterungen folgte um 1600 ein vollständiger Umbau zum Jagdschloss. Damals erhielt das Schloss auch die Schmuckfassade aus rotem Sandstein im Stil der Renaissance. Im 18. Jahrhundert stand das Schloss weitgehend leer und bot daher der Porzellanmanufaktur als Produktionsstätte Platz. Um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert erwachte erstmals das Interesse an der Geschichte der Manufaktur und alte Formen wurden gesammelt und auch wieder in die Produktion aufgenommen. 1957 wurde dann zunächst auf einer Etage ein Museum eingerichtet. Noch bis 1972 war das Schloss auch Betriebsstätte der Manufaktur. Nach deren Umzug in die angrenzenden Gebäude wurde eine erste Sanierung vorgenommen und das Schloss fortan ausschließlich als Museum genutzt.

Es war an der Zeit, erneute Sanierungen vorzunehmen und die Ausstellung des gewachsenen Museumsbestandes konzeptionell neu zu ordnen, um sie für Besucher aus aller Welt stärker erlebbar zu machen. Für Schloss, Schlosshof und die angrenzenden historischen Gebäude wurde 2012 ein „Masterplan“ entwickelt, der mit Unterstützung des Freundeskreises und verschiedener Stiftungen finanziert wurde und mehrere Sanierungsabschnitte vorsieht.

Nach anderthalb Jahren umfangreicher Sanierungs- und Umbauarbeiten wurde das Museum am 05.03.2017 wiedereröffnet. Es zeigt mit seinem innovativen Ausstellungskonzept, digitalen Inszenierungen und vielen Hands-On-Stationen, wie viel Spaß ein Museumsbesuch für die ganze Familie machen kann.

Da der Freundeskreis durch seine Anschubfinanzierung im Rahmen des „Masterplans“ von Beginn an die Neugestaltung des Museums unterstützt und verfolgt hatte, wurde mit Spannung erwartet, was hinter den dicken Mauern des Schlosses entstanden war. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung 2017 hatte das Museum exklusiv für den Freundeskreis geöffnet und der Museumsleiter, Dr. Christian Lechelt, führte durch die neugestalteten Räume und erläuterte das innovative und gestalterisch ambitionierte Konzept der Dauerausstellung – ein bewegender Tag für die Freunde des Fürstenberger Porzellans.